• slideshow_startseite.png

Khaz A Bran

Spieler: Sebastian

Khaz A Bran von den Schwefelessen, Handelsbeauftragter der Eisernen Stadt, Offizier der GEG, Sohn von Gelendeel von den Schwefelessen Oberster Runenschmied der Eisernen Stadt und Sohn von Zhu Xiaojin Metallelementartistin der Eisernen Stadt.

Khaz gehört zu den Nachkommen der wenigen Zwergen in Gorasia die vor dem Ende des Zeitalters der Sühne auftauchten, diese Zwerge ließen sich in der Eisernen Stadt nieder.

Khaz ist der Sohn von Gelendeel, einem Zwerg, Oberhaupt der Runenschmiede der Eisernen Stadt und Besitzer der größten Schwefelesse der Stadt.

Seine menschliche Mutter Zhu Xiaojin eine Gorasische Metallelementaristin leitet die Elementaristische Abteilung der Schwefelesse.

Khaz spürte früh das er nicht wirklich zu den Zwergen gehörte, da seine Mutter ein Mensch ist, machten ihm die anderen Zwerge sehr deutlich das er in ihren den Augen kein „echter Zwerg“ sei.

Um den anderen Zwergen zu beweisen das er ein Vollwertiger Zwerg sei ging Khaz bei seinem Vater in die Lehre als Runenschmied doch schnell stellte sich heraus das er wenig Talent dafür besaß.

Seine Schmiedekunst war dennoch hervorragend. Khaz besaß ein Gefühl für Metall das die anderen Zwerge erst nach Jahrzehnten erlernten. Es stellte sich heraus das er die Gabe seiner Mutter geerbt hatte. Seine Mutter Unterrichtete ihn in den Lehren des Wuxing und sein Vater in der Schmiedekunst. So war Khaz der erste „Zwerg“ der als Metallelementarist ausgebildet wurde.

Nach 10 Jahren der Ausbildung ging Khaz auf Reisen um die Schmiedekünste der Anderlinge zu studieren.

Zu dieser Zeit traf er auf die Burkharder die Ihn auf seinen ersten Abenteuern begleiteten.

Nach einigen Monaten kam Khaz zurück und berichtete über die seltsamen Anderlinge außerhalb Gorasia's und deren Reichtum an Eisen.

Daraufhin erteilte Korgoth der Weise, Oberhaupt des Gildenrates der Eisernen Stadt und somit Herrscher Hyboreas, das Dekret, dass das Monopol des Eisenhandels der Eisernen Stadt zu sichern sei.

Zu diesem Zweck wurden viele Handelsbeauftragten ernannt und Khaz war einer von ihnen.

 

Nach einigen Jahren der Reisen in ferne Länder und diversen Auseinandersetzungen innerhalb Gorasias, beschlossen die Führenden Handelsgilden sich unter einen Banner zusammen zuschließen. Die Gorasische Expeditions- Gemeinschaft wurde gegründet.

Alle Handelsbeauftragten der Gilden wurden zu Offizieren der „GEG“ und vertreten seit dem die Interessen aller Gorasier. Jeder Gorasier der sich in Ferne Länder aufmacht um dessen Reichtümer zu „ergründen“ fällt unter die Jurisdiktion der „GEG“.